Überblick

Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg (CDHK)
CDHK
Das Chinesisch-Deutsche Haus auf dem Siping-Campus

Das CDHK ist sowohl Leuchtturmprojekt als auch Innovationstreiber des chinesisch-deutschen Wissenschaftsaustauschs. Im Jahr 1998 als Gemeinschaftseinrichtung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Tongji-Universität gegründet, bildet das CDHK in drei Jahren chinesische Masterstudierende an den Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik und Wirtschaftswissenschaften bilingual und praxisorientiert aus. Namhafte Unternehmen finanzieren zurzeit 21 Stiftungslehrstühle, vergeben Stipendien und sorgen mit der Ausstattung von Laboren und der Bereitstellung von Praktikumsplätzen für hervorragende Studien- und Forschungsbedingungen. Seit einigen Jahren steigt die Zahl der deutschen Austausch- und Masterstudierenden am CDHK. 2017 waren neben 366 chinesischen auch 117 deutsche Studierende von 27 deutschen Partnerhochschulen am CDHK eingeschrieben, die meisten von ihnen in den Fächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen. Nicht zuletzt aus diesem Grund baut das CDHK sein Angebot als Dialogplattform und Chinakompetenzzentrum zunehmend aus.