Forschung

cdhka_wirtschaftswissenschaften_pwc

Projekt 1: Aufbau ein Controlling Konzeption und Bewertungssystem dafür unter den Rahmenbedingungen von chinesischer Kultur
In diesem Projekt wird ein zeitmäßiger und tendenzorientierter Rahmen des Controllings gestaltet, der die Bedingungen Chinas erfüllen. Durch die Anwendung der Theorie von den relevanten Disziplinen wird der Begriff Controlling in Unternehmen wieder definiert, damit die Fragmente der schon stark zersplitterten Controlling-Theorie wieder zusammengestellt werden. Mit der deutschen relevanten Erfahrung und chinesischen Management-Philosophie werden die bestehenden Controlling-Konzeptionen in China modifiziert. Als eine Unterstützung der Manager bei Problemlösungsprozessen sollte das Controlling an der langfristigen Strategie für die Unternehmensentwicklung orientieren. In diesem Sinn ist das Controlling für das Unternehmen nicht einfach die passive Risikosteuerung, sondern eine aktive Unterstützung für die strategische Entscheidung.
Es wird untersucht, ob das Controlling eine zu einer eigenständigen Teildisziplin in der Betriebswirtschaftslehre gehört, ob das Controlling im Einklang mit den Standards der eigenständigen Disziplin steht, welche Beziehung das Controlling hat mit den anderen verwandten Disziplinen. Die Struktur und der Rahmen des Controllings für chinesische Unternehmen werden dabei etabliert. Auf dieser Basis wird auch ein zielorientiertes Kennziffer-System, das das Controlling-System bewertet, weitergehend untersucht. Zudem könnten wir Vorschläge zur Verbesserung des Controlling-Systems in chinesischen Unternehmen ausstellen.
Bei der Untersuchung wird zuerst das Ziel des Controllings auf der Basis der rationalitätssicherungsorientierter Controlling-Konzeption festgelegt. Die Beziehungen zwischen dem Ziel auf allen Ebenen werden analysiert und ein Zielsystem des Controllings für chinesische Unternehmen wird aufgebaut. Danach lässt sich über die Beziehung zwischen diesem Zielsystem und dem Ziel der Unternehmensführung diskutieren. Dies weist die Funktion des Controllings auf, die im diesem Sinn als Rationlitätssicherung begriffen wird.
Nach der Feststellung des Ziels von Controlling-System werden theoretische Voraussetzungen erstellt, die notwendig für den Aufbau des Controlling-Systems sind. Hier liegt der Untersuchungsschwerpunkt darauf, wie sich chinesische Kultur auf die Controlling-Konzeption auswirkt. Auf der Basis der orientalischen menschenorientierten, moralbetonten und einer-für-alle Management-Philosophie lassen sich die theoretischen Voraussetzungen für das chinesische Controlling begründen.
Anschließend beschäftigt sich dieser Projekt damit, die Zusammensetzung der Controlling-Elemente, die Beziehung dazwischen und ihre Wirkung zu analysieren. Dabei wird hier auch über die Rationlitätssicherungsfunktion des Controllings diskutiert, die als die Grundlage der Erhöhung der Effizienz des Controlling-Systems dient.
Beim nächsten Schritt wird untersucht, wie man die Controlling-Konzeption in die Praxis umsetzt. Nach der Analyse des Controlling-Objekts, Implementierungsprinzips und der Verfahren wird ein Controlling-Zyklus erstellt, der chinesischen Rahmenbedingungen erfüllt, um das Controlling-Konzeption in die Praxis umzusetzen.
Zum Schluss wird ein Kennziffersystem für die Bewertung des Controlling-Systems nach dem Ziel des Controllings eingerichtet. Dadurch, dass wir das Controlling-System von den typischen Unternehmen analysieren und den Rat von Experten annehmen, ist ein praktisches Controlling-Bewertungssystem für Unternehmen zu erwarten. Außerdem sollte die Schwäche dieses Systems aufgewiesen und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden.
Projekt 2: Untersuchung für das Verhalten des Controller in China mit Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber und Prof. Dr. Utz Schäffer von WHU
Prof. Dr. Weber und Prof. Dr. Schäffer haben seit Jahrzehnten ein Panel in deutschsprachigem Raum über das Verhalten der Controller durchgeführt. Die regelmäßigen Forschungsergebnisse sind sehr bekannt und wertvolle für Controller im Praxis. Sie geben einen Überblick über die Situation von Controlling in Deutschland und haben sehr großen Einfluss auf das Controlling in Deutschland.
Nach dem Besuch in März hat Herr Prof. Dr. WANG mit die Beiden Professoren vereinbart, dass man diese Panel in China durchführen und das Verhalten der Controller in China wird unter der Forschung gebracht. Unter der Unterstützung von Frau WU Yuting und Herr Pichler von VW China werden die Fragebogen auf Chinesisch übersetzt. Wir haben 100 Manager einladen, an diesem Panel teilnehmen.
Die Forschung wird langfristig dauern.
Projekt 3: Lehrbuch Mergers & Acquisitions Management des externenen Unternehmenswachstums auf Chinesisch zu übersetzen,
Mergers & Acquisitions sind ein wichtiges Mittel der Unternehmensentwicklung und ist immer wichtiger in der chinesischen Managementspraxis. Mit ihrer Hilfe lassen sich Größe und Struktur von Unternehmen schnell und weitreichend verändern. Allerdings zeigen empirische Studien, dass in der Praxis häufig die mit M&A- Transaktionen angestrebten Ziele nicht erreicht werden. Im Zentrum des Lehrbuches steht deshalb die Frage, wie Akquisitionen und anderen Formen von Unternehmenszusammenschlüssen erfolgreich initiiert, geplant und durchgeführt werden können. M&A werden in diesem Lehrbuch integriert aus der Perspektive des Strategischen Managements und der Finanzwirtschaft diskutiert. Es wird Wert darauf gelegt, den aktuellen Stand der empirischen Forschung zu den verschiedenen Teilgebieten wohl reflektiert einzubinden. Zahlreiche Praxisbeispiele illustrieren die Darstellung, um dem Leser die Herausforderungen von M&A lebendig zu vermitteln.