Stihl-Tag an der Tongji-Universität

Am Nachmittag des 29. Mai fand im Jiren-Gebäude auf dem Jiading-Campus der TU der erste Stihl-Tag statt. Herr Dennis Blöcher, Vizepräsident für Recruiting und Talententwicklung, Frau Jessica Hütter, Leiterin der Personalabteilung der Stihl-Zentrale in Deutschland, und Frau ZANG Xiaoyan, Leiterin von Stihl Niederlassung in Qingdao, waren als Gäste vor Ort. Rund 50 Studierende und Lehrende des CDHK und der Fakultät Elektrotechnik nahmen an der Veranstaltung teil.

图片 1

Zuerst begrüßte Prof. Dr. WU Zhihong, chinesischer Vizedirektor des CDHK, alle Teilnehmenden. Er betonte, ein wichtiges Profilelement des CDHK sei die Zusammenarbeit mit bekannten deutschen Unternehmen. So hätten mitunter VW, Bosch und Siemens am CDHK Stiftungslehrstühle mit renommierten Professorinnen und Professoren eingerichtet, um hochqualifizierte Fachkräfte mit Englisch- und Deutschkenntnissen auszubilden. Der Stihl-Lehrstuhl am CDHK wurde im März 2018 mit Frau Prof. LI Li, Dekanin der Abteilung für Kontrollsysteme der Fakultät Elektrotechnik, als Lehrstuhlinhaberin errichtet. Der Forschungsbereich des Lehrstuhls umfasse mitunter Künstliche Intelligenz, die Prognose und Pflege von Antriebssystemen mithilfe von Daten, die Erhöhung der Zuverlässigkeit von Produktqualität sowie die Reduktion der Pflegekosten. Übergeordnetes Ziel sei die Ausbildung hochqualifizierter Fachkräfte mit dem internationalen Horizont, Innovationsfähigkeit und interkultureller Kompetenz.

Im Anschluss rekapitulierten Herr Blöcher und Frau Hütter den Werdegang der Firma Stihl von einem kleinen Familienunternehmen zu einem großen und renommierten Unternehmen für motorisierte Geräte. Sie stellten zudem Zukunftspläne und Forschungsschwerpunkte vor. Abschließend wurde auf die Möglichkeit von Praktika und Festanstellungen in der Zentrale in Deutschland verwiesen.