Praktika

Die Praktikumsregelung der Tongji Universität und das Antragsformular für ein Praktikum finden Sie hier.

Voraussetzungen:

  • Die Studierenden müssen als Vollzeit-Studierende an der Tongji-Universität eingeschrieben sein.
  • Die Studierenden müssen eine gültige Aufenthaltserlaubnis mit einer zusätzlichen Eintragung (Praktikumsort und Praktikumszeit) zu Studienzwecken besitzen.
  • Die Studierenden dürfen nicht parallel bei zwei Unternehmen Praktika machen.
  • Das Praktikum ist ein integraler Bestandteil des Studiums. Der Inhalt des Praktikums muss auf das Studienfach bezogen sein.
  • Das Praktikum ist ein unvergütetes Praktikum (ein Zuschuss für Verpflegung und Reisekosten kann gezahlt werden).

Bewerbungsunterlagen für die Praktikumsgenehmigung der Tongji-Universität:

  • ausgefülltes und handschriftlich unterschriebenes Antragsformular (Name und Adresse des Unternehmens: in Chinesisch, Praktikumsdauer: maximal 180 Tage)
  • Kopie des Reisepasses und Kopie der Residence Permit (falls vorhanden)
  • Curriculum oder schriftliche Bestätigung, dass das Praktikum ein integraler Bestandteil des Studiums ist.
  • Erklärung über die Aufnahme ausländischer Studierenden für Praktika mit Stempel des Unternehmens

Bitte beachten Sie, dass das International Student Office der Tongji-Universität die Bewerbungen gesammelt freitags 9:00 Uhr an die Ein- und Ausreisebehörde des Büros für öffentliche Sicherheit Shanghai weiterleitet. Wenn Sie diesen Termin verpassen, müssen Sie dann eine Woche warten. Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 7 Arbeitstage.

Bewerbungsunterlagen für die zusätzliche Eintragung bei der Ein- und Ausreisebehörde des Büros für öffentliche Sicherheit Shanghai:

  • gültiger Reisepass
  • Eine aktuelle Temporary Accommodation Registration der lokalen Polizeistation
  • Eine Praktikumsgenehmigung vom International Student Office der Tongji-Universität
  • Ein Introduction Letter vom International Student Office der Tongji-Universität

Bitte beachten Sie: im Vergleich zu den Übergangsregelungen für Praktika in Shanghai gibt es folgende wichtige Änderungen:
– Die Studierenden können auch in anderen chinesischen Städten ein Praktikum machen.
– Die Studierenden, die nur ein Semester in China studieren, dürfen auch ein Praktikum machen.
– Die Bearbeitungszeit dafür dauert länger. Die Studierenden dürfen erst mit dem Praktikum beginnen, nachdem die Ein- und Ausreisebehörde den Antrag für eine zusätzliche Eintragung akzeptiert und die Empfangsbescheinigung ausgestellt hat.

Weitere Fragen in Bezug auf die Praktikumsbestimmungen beantwortet das CDHK International Office, Frau Liu
Email: liuxin@tongji.edu.cn.

Bei der Suche nach Praktikumsplätzen kann das CDHK unterstützen. Hierfür wenden Sie sich bitte an Frau Marie-Luise David
Email: m.david@tongji.edu.cn.

Deutschabteilung
Für DaF- und Germanistik-Studierende bietet die Deutschabteilung am CDHK die Möglichkeit praktische Erfahrungen im Bereich der Sprachvermittlung zu sammeln. Bei Interesse richten Sie bitte eine Email an die DAAD-Lektorin.
Email: b.ziesch@tongji.edu.cn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Eventmanagement
cdhk_praktika_01Durch seine vielfältigen Veranstaltungen bietet das CDHK Interessierten ein Praktikum im Bereich der Verwaltung, PR-Arbeit und des Eventmanagements an. Wenn Sie Spaß daran haben in einem binationalen Team Konferenzen zu organisieren, journalistisch tätig zu sein, Alumni-Aktivitäten zu begleiten und Ihre Erfahrungen im Bereich des Veranstaltungsmanagements auszubauen, dann richten Sie bitte eine Email an den Leiter des PR- und Eventmanagements.
Email: m.david@tongji.edu.cn

 

cdhk_praktika_carolineblits„Die Arbeit am CDHK zeichnet sich für mich insbesondere durch das dynamische und internatio- nale Umfeld aus. Die Projekte sind immer aktuell und praxis- nah, wodurch man viel lernen und interessante Kontakte zur Wirtschaft knüpfen kann. Auch die enge Zusammenarbeit von chinesischen und deutschen Studenten sowie Mitarbeitern des CDHK ist spannend und lehrreich für beide Seiten, da sie täglich mit der jeweils anderen Kultur und Sprache konfrontiert werden.“

Carolin Blits