Tag der deutschen Wirtschaft

Am 12. Oktober fand im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des CDHK der Tag der deutschen Wirtschaft im Foyer des Jiren Gebäudes in Jiading statt. Insgesamt nahmen 17 Unternehmen daran teil, darunter neun CDHK-Stifterunternehmen und acht CDHAW-Partnerunternehmen. Die bereits zum zweiten Mal stattfindenden Veranstaltung soll Studierende mit der Industrie und Wirtschaft näher in Verbindung zu bringen.

Bei der feierlichen Eröffnung wurden neue CDHK-Stifterverträge mit den Unternehmen Ernst & Young, Bosch Rexroth und Stihl von Frau Prof. Dr. Dorothea Rüland, Generalsekretärin des DAAD, Herrn Porf. Dr. CHEN Jie, Präsident der Tongji-Universität, und den jeweiligen Unternehmensvertretern unterzeichnet. Der Vertrag mit der österreichischen Firma AVL List wurde verlängert.

Anschließend wurden die CDHK-Preise an vier herausragende CDHK-Absolventen der jeweiligen Fakultäten verliehen. Mit dem CDHK-Preis würdigt das CDHK jedes Jahr herausragende Studienleistungen. In diesem Jahr war der Preis mit 8.000 RMB dotiert. Dabei wurde der Wunsch geäußert, dass die CDHK-Studierenden auch künftig nach hohen Zielen streben und große Erfolge erzielen werden.

Darüber hinaus wurden die Gewinner des Unternehmensplanspiels „Interkulturelle Unternehmensführung“ ausgezeichnet. Das Planspiel wurde zum fünften Mal in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften unter der Leitung von Prof. Pellens und Dr. Seidler durchgeführt. Diesmal durften sich 25 Studierende in chinesisch-deutschen Teams über vier Tage hinweg als „Vorstände“ eines internationalen Unternehmens betätigen. Die Gruppen hatten zahlreiche strategische und operative Entscheidungen zu treffen und mussten sich einem harten Wettbewerb stellen. Das Siegerteam gewann eine von Ernst & Young finanzierte Exkursion nach Beijing.

Insgesamt kamen rund sechzig Studierende verschiedener Fakultäten zu den Unternehmensständen, um mit den Firmenvertretern ins Gespräch zu kommen und sich über Praktikumsplätze, Forschu